Permalink

0

Einladung zum gesundheitspolitische Kolloquium: Die ärztliche Notfallversorgung in Hessen

Notfallversorgung Hessen

 

 

Unser Thema heißt: Weiterentwicklung der ambulanten Notfallversorgung und die Auswirkungen auf Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte in Hessen

Das nächste Gesundheitspolitische Kolloquium wird sich am

23. Februar 2016 von 18.00  bis 20.00 Uhr

unter anderem mit der Frage befassen, was die neuen Regelungen für den ärztlichen Bereitschaftsdienst, die in Hessen zum 01.01.2016 in Kraft getreten sind, bedeuten. Auch wird es darum gehen, welche Auswirken auf den Sicherstellungsauftrag der Kassenärztlichen Vereinigungen von der Übernahme ambulanter Versorgungsaufgaben durch Krankenhäuser zu erwarten sind.

Diskutieren Sie mit uns und Jochen Metzner, Leiter des Referats Krankenhausversorgung, Gesundheits- und Krankenpflege im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, über die Weiterentwicklung der ambulanten Notfallversorgung und die Auswirkungen auf Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte in Hessen.

Anmeldung sind erforderlich und können online erfolgen unter http://www.vmvg.de/veranstaltungen/anmeldung/Der Verein für Management und Vertragsgestaltung in der Gesundheitswirtschaft e.V. veranstaltet regelmäßig wissenschaftliche Symposien, Workshops, Kolloquien und Tagungen zu aktuellen Themen des Gesundheitswesens und zur Präsentation aktueller Forschungsergebnisse.

Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Frankfurt University of Applied Sciences im BCN-Hochhaus, Raum 533, Nibelungenplatz, Frankfurt am Main statt. Eingeladen zu dem Gesundheitspolitische Kolloquium sind die Mitglieder des VMVG, die Studierenden und Lehrenden der Frankfurt University of Applied Sciences, aber auch interessierte Gäste aus dem Gesundheitswesen.

 

Kanzlei

Autor: Kanzlei

Lyck & Pätzold Medizinanwälte ist eine Anwaltskanzlei, die sich ausschließlich auf die Beratung medizinischer Leistungserbringer und Industrieunternehmen aus der Gesundheitsbranche spezialisiert hat. Zu den Beratungsschwerpunkten der Kanzlei gehört: - Errichtung und Strukturierung von Kooperation zwischen Ärzten und/oder Zahnärzten - Beratung und rechtliche Vertretung von Kliniken - Beratung und Vertretung im Personalbereich, insbesondere (bei Chef-)Arztverträgen - Beratung in speziellen Rechtsfragen, die Berufs- und Vertragsarztrecht - Medizinprodukterecht, Heilmittelwerberecht, Wettbewerbsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz Weitere Infos unter http://www.medizinanwaelte.de

Wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Anregungen